Navigation

Service-Menü

Hauptmenü




Persönlichkeit und Intelligenz interagieren bei der Vorhersage schulischer Leistungen

Daten bestellen

Druckansicht des Datensatzes

Forschende

Name
Steinmayr, Ricarda
Bergold, Sebastian

Top

Informationen zum Datensatz

Titel Persönlichkeit und Intelligenz interagieren bei der Vorhersage schulischer Leistungen
Titel, englisch Personality and Intelligence Interact in the Prediction of Academic Achievement
Zitation Steinmayr, R., & Bergold, S. (2018). Persönlichkeit und Intelligenz interagieren bei der Vorhersage schulischer Leistungen (Version 1) [Files auf CD-ROM]. Trier: Psychologisches Datenarchiv PsychData des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation ZPID. https://doi.org/10.5160/psychdata.srra08pe02
Sprache der Variablendokumentation Deutsch
Verantwortlichkeit für die Datenerhebung Ricarda, Steinmayr
Ende der Erhebung 2008
Veröffentlichung des Datensatzes 2018
Datensatz ID srra08pe02
Studienbeschreibung Persönlichkeit sagt schulische Leistung über Intelligenz hinaus vorher. Studien, die eine mögliche Interaktion zwischen Persönlichkeit und Intelligenz bei der Vorhersage von Schulleistungen untersuchen, sind jedoch rar, ebenso wie eine getrennte Untersuchung von Persönlichkeitsdomänen versus Persönlichkeitsfacetten. Um diese Forschungslücke zu schließen, wurden zwei Studien mit Elftklässlerinnen und Elftklässlern durchgeführt (Studie 1: N = 421; Studie 2: N = 243). Die Jugendlichen bearbeiteten den Intelligenz-Struktur-Test 2000 R und etablierte, auf dem Fünf-Faktoren-Modell beruhende Persönlichkeitsinventare. Die schulische Leistung wurde über die Zeugnisdurchschnittsnote operationalisiert. Studie 1 ergab, dass Gewissenhaftigkeit bei der Vorhersage von Schulleistung mit Intelligenz interagiert: Der Zusammenhang zwischen Intelligenz und Schulleistung war höher, wenn die Jugendlichen höhere Werte in Gewissenhaftigkeit erzielten. Studie 2 bestätigte dieses Ergebnis und ergab außerdem einen Moderationseffekt durch Neurotizismus (höherer Zusammenhang zwischen Intelligenz und Schulleistung bei niedrigeren Werten in Neurotizismus). Analysen auf der Facettenebene ergaben deutlich differenziertere Ergebnisse als Analysen auf der Domänenebene.
Studienbeschreibung, englisch Personality predicts academic achievement above and beyond intelligence. However, studies investigating possible interaction effects between personality and intelligence when predicting academic achievement are scarce, as is the separate investigation of broad personality factors versus narrow personality facets in this context. Two studies with 11th grade students (Study 1: N = 421; Study 2: N = 243) were conducted to close this research gap. The students completed the Intelligence-Structure-Test 2000 R measuring general reasoning ability, and a well-established personality inventory based on the Five Factor Model. Academic achievement was operationalized via Grade Point Average. Study 1 revealed that Conscientiousness interacted with intelligence when predicting academic achievement: There was a stronger association between intelligence and academic achievement when students scored higher on the Conscientiousness scale. Study 2 confirmed the findings from Study 1 and also found a moderation effect of Neuroticism (stronger association between intelligence and academic achievement with lower values on the Neuroticism scale). Analyses at the facet level revealed much more differentiated results than did analyses at the domain level.
Hypothesen Wir erwarteten einen Interaktionseffekt zwischen Gewissenhaftigkeit und Intelligenz bei der Vorhersage von Schulleistungen.

Wir untersuchten auf explorativer Basis, ob sich ebenfalls Interaktionseffekte zwischen den anderen Persönlichkeitsmerkmalen und Intelligenz finden.

Ebenfalls auf explorativer Basis untersuchten wir, ob die Betrachtung der Persönlichkeitsfacetten bei der Vorhersage von Schulleistung differenziertere Ergebnisse erbringen als die Betrachtung der Persönlichkeitsdomänen.
Keyphrase interaction between personality & intelligence predicting academic achievement, broad personality factors vs. narrow personality facets, I-S-T 2000 R & Big Five & NEO-FFI & NEO-PI, 421 (study 1) & 243 (study 2) German high school students mean age 16 years, research data
Förderung -
Güte Persönlichkeit und Intelligenz wurden mit etablierten Instrumenten erfasst. Die Zeugnisnoten wurden pseudonymisiert durch die Schulen zur Verfügung gestellt.

Die Schülerinnen und Schüler besuchten ausschließlich das Gymnasium, weshalb Varianzeinschränkungen und eine begrenzte Generalisierbarkeit zu beachten sind. Die Reliabilität von 5 der 30 Facetten in Studie 2 lag nicht mehr im ausreichenden Bereich.

Top

PSYNDEX Klassifikation & Schlagwörter

Klassifikation, deutsch Persönlichkeitseigenschaften und Persönlichkeitsprozesse
Lernen und Leistung
Klassifikation, englisch Personality Traits & Processes
Academic Learning & Achievement
Schlagwörter, deutsch Leistung (Schule und Hochschule)
Leistungsprognose (Schule und Hochschule)
Kognitive Fähigkeiten
Persönlichkeit
Persönlichkeitsmerkmale
Intelligenz
Schüler der Sekundarstufe
Jugendalter
Deutschland
Datensammlung
Schlagwörter, englisch Academic Achievement
Academic Achievement Prediction
Cognitive Ability
Personality
Personality Traits
Intelligence
High School Students
Data Collection

Top

Beschreibung der Methode

Forschungsform Befragung
Klassifikation der Erhebung Vollstandardisiertes Erhebungsinstrument (Fragenformulierung und Antwortalternativen vorgegeben)
Erhebungsinstrument Kurzbeschreibung der eingesetzten Testverfahren:
Studie 1: Borkenau, P. & Ostendorf, F. (1993). NEO-Fünf-Faktoren-Inventar nach Costa und McCrae.
- Erfassung der Big Five mit 12 Items (Aussagen) je Domäne
- Antwortformat: 0 (starke Ablehnung), 1 (Ablehnung), 2 (neutral), 3 (Zustimmung), 4 (starke Zustimmung)
- Die Forschungsdatendatei srra08pe02_fd1.txt umfasst den Skalenwert (Summenwert) für jede Domäne

Studie 1 und 2: Liepmann, D., Beauducel, A., Brocke, B. & Amthauer, R. (2007). Intelligenz-Struktur-Test 2000 R (erweiterte Aufl.).
- Erfassung von verbalem, numerischem und figuralem Reasoning (Gesamtwert: allgemeines Reasoning)
- Insgesamt 9 Aufgabengruppen (3 je Fähigkeit)
- Die Forschungsdatensätze srra08pe02_fd1.txt und srra08pe02_fd2.txt umfassen den Rohwert (Summenwert) für allgemeines Reasoning

Studie 2: Ostendorf, F. & Angleitner, A. (2004). NEO Persönlichkeitsinventar nach Costa und McCrae (revidierte Fassung).
- Erfassung der Big Five und der jeweiligen 6 Facetten (8 Items je Facette)
- Antwortformat: 0 (starke Ablehnung), 1 (Ablehnung), 2 (neutral), 3 (Zustimmung), 4 (starke Zustimmung)
- Die Forschungsdatendatei srra08pe02_fd2.txt umfasst den Skalenwert (Summenwert) für jede Domäne und jede Facette
Datenerhebungsmethode - Gruppenvorgabe
- Papier und Bleistift
Zeitdimension einmalige Erhebung
Erhebungszeitraum -
Besonderheiten -
Population Elftklässler an deutschen Gymnasien
Untersuchungseinheit Individuen
Stichprobe Anfallende Zufallsstichprobe
Probandenrekrutierung Die Erhebung fand im Rahmen von Bewerbungstrainings an den Gymnasien statt. Die Teilnehmenden waren dahingehend informiert, dass sie im Rahmen der Teilnahme Verfahren kennenlernen, die auch bei Personalauswahlverfahren eingesetzt werden. Den Teilnehmenden wurde bei Interesse eine Rückmeldung über ihre Ergebnisse angeboten. Es konnten nur Schülerinnen und Schüler teilnehmen, deren Eltern zuvor ihr schriftliches Einverständnis gegeben hatten.
Stichprobengröße Studie 1: 421 Individuen, Studie 2: 243 Individuen
Rücklauf/ Ausfall Die Teilnahmequote lag in beiden Studien bei ca. 90%.
Geschlechtsverteilung Studie 1:
49,4 % Mädchen (n=208)
50,6 % Jungen (n=213)

Studie 2:
44,9 % Mädchen (n=109)
55,1 % Jungen (n=134)
Altersverteilung Studie 1: 15 bis 18 Jahre; Studie 2: 15 bis 18 Jahre
Sondergruppen -
Land Deutschland
Region Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg
Stadt -
Variablen Studie 1: Soziodemographische Variablen, Schulleistung, Intelligenz, Skalenwerte des NEO-FFI

Studie 2: Soziodemographische Variablen, Schulleistung, Intelligenz, Skalenwerte des NEO-PI-R

Top

Datenstatus

Datenstatus Auszug aus Datensatz
Ursprungsaufzeichnungen Von Vp oder VL ausgefüllte Fragebogen mit geschlossenen und/oder offenen Antworten
Verarbeitung Die Angaben der Versuchspersonen wurden unmittelbar nach einfachen Kodiervorschriften in eine maschinenlesbare Form übertragen. Bereitgestellt werden die Summenwerte der eingesetzten Erhebungsinstrumente.

Top

Beschreibung der bereitgestellten Daten

Beschreibung Forschungsdatensatz zur Studie 1
Dateiname srra08pe02_fd1.txt
Inhalt 421 Probanden, 9 Variablen
Datenpunkte 421*9 = 3789 Datenpunkte
Variablen Alter (1), Geschlecht (1), Schulnotendurchschnitt (1), Intelligenz-Struktur-Test 2000 R, Summenwert (1), NEO-Fünf-Faktoren-Inventar, Skala Neurotizismus, Summenwert (1), NEO-Fünf-Faktoren-Inventar, Skala Extraversion, Summenwert (1), NEO-Fünf-Faktoren-Inventar, Skala Offenheit, Summenwert (1), NEO-Fünf-Faktoren-Inventar, Skala Verträglichkeit, Summenwert (1), NEO-Fünf-Faktoren-Inventar, Skala Gewissenhaftigkeit, Summenwert (1),
MD5 Hash 716c9a8fb8c3346de12bd47cacdc8ff5
  
Beschreibung Forschungsdatensatz zur Studie 2
Dateiname srra08pe02_fd2.txt
Inhalt 243 Probanden, 38 Variablen
Datenpunkte 243*38 = 9234 Datenpunkte
Variablen Alter (1), Geschlecht (1), Schulnotendurchschnitt (1), Intelligenz-Struktur-Test 2000 R, Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Neurotizismus Rohpunkte (1), NEO-PI Hauptskala Neurotizismus, Facette Aengstlichkeit: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Neurotizismus, Facette Reizbarkeit: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Neurotizismus, Facette Depression: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Neurotizismus, Facette Soziale Befangenheit: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Neurotizismus, Facette Impulsivitaet: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Neurotizismus, Facette Verletzlichkeit: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion Rohpunkte (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Herzlichkeit: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Geselligkeit: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Durchsetzungsfähigkeit: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Aktivität: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Erlebnishunger: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Frohsinn: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Offenheit für Erfahrungen: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Offenheit für Phantasie: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Offenheit für Ästhetik: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Offenheit für Gefühle: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Offenheit für Handlungen: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Offenheit für Ideen: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Extraversion, Facette Offenheit des Werte- und Normensystems: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Verträglichkeit Rohpunkte (1), NEO-PI Hauptskala Verträglichkeit, Facette Vertrauen: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Verträglichkeit, Facette Freimütigkeit: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Verträglichkeit, Facette Altruismus: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Verträglichkeit, Facette Entgegenkommen: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Verträglichkeit, Facette Bescheidenheit: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Verträglichkeit, Facette Gutherzigkeit: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Gewissenhaftigkeit Rohpunkte (1), NEO-PI Hauptskala Gewissenhaftigkeit, Facette Kompetenz: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Gewissenhaftigkeit, Facette Kompetenz: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Gewissenhaftigkeit, Facette Ordnungsliebe: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Gewissenhaftigkeit, Facette Pflichtbewusstsein: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Gewissenhaftigkeit, Facette Leistungsstreben: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Gewissenhaftigkeit, Facette Selbstdisziplin: Summenwert (1), NEO-PI Hauptskala Gewissenhaftigkeit, Facette Besonnenheit: Summenwert (1)
MD5 Hash 1c7b7160e5308bc5defdfeb2c078aba9
  

Top

Beschreibung der sonstigen Materialien

Beschreibung Dateiname
Kodebuch zum Forschungsdatensatz srra08pe02_fd1.txt (Studie 1) srra08pe02_kb1.txt
Kodebuch zum Forschungsdatensatz srra08pe02_fd2.txt (Studie 2) srra08pe02_kb2.txt

Top

Unmittelbar auf den Datensatz bezogene Veröffentlichungen

Unmittelbar auf den Datensatz bezogene Veröffentlichungen
Bergold, S. & Steinmayr, R. (2018). Personality and intelligence interact in the prediction of academic achievement. Journal of Intelligence, 6, 27. doi: 10.3390/jintelligence6020027

Top

Eingesetzte Testverfahren

Eingesetzte Testverfahren
Borkenau, P. & Ostendorf, F. (1993). NEO-Fünf-Faktoren-Inventar nach Costa und McCrae. Göttingen: Hogrefe. Datensatz 9002328
Liepmann, D., Beauducel, A., Brocke, B. & Amthauer, R. (2007). Intelligenz-Struktur-Test 2000 R (erweiterte Aufl.). Göttingen: Hogrefe.Datensatz 9004420
Ostendorf, F. & Angleitner, A. (2004). NEO Persönlichkeitsinventar nach Costa und McCrae (revidierte Fassung). Göttingen: Hogrefe.Datensatz 9004469

Top

Weiterführende Literatur

Weiterführende Literatur
Di Domenico, S. I. & Fournier, M. A. (2015). Able, ready, and willing: Examining the additive and interactive effects of intelligence, conscientiousness, and autonomous motivation on undergraduate academic performance. Learning and Individual Differences, 40, 156–162.
Heaven, P. C. L. & Ciarrochi, J. (2012). When IQ is not everything: Intelligence, personality and academic performance at school. Personality and Individual Differences, 53, 518–522.
Sackett, P. R., Gruys, M. L. & Ellingson, J. E. (1998). Ability-personality interactions when predicting job performance. Journal of Applied Psychology, 83, 545–556.
Zhang, J. & Ziegler, M. (2015). Interaction effects between openness and fluid intelligence predicting scholastic performance. Journal of Intelligence, 3, 91–110.
Ziegler, M., Knogler, M. & Bühner, M. (2009). Conscientiousness, achievement striving, and intelligence as performance predictors in a sample of German psychology students: Always a linear relationship? Learning and Individual Differences, 19, 288–292.Datensatz 0219479

Top

Daten bestellen


Weitere Informationen

Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Forschungsdatenzentrum für die Psychologie
Universitätsring 15
54296 Trier
Telefon: +49 (0)651 201-2062
Fax: +49 (0)651 201-2071



https://www.leibniz-psychology.org

Anfahrtspläne


Kontakt und Funktionen