Navigation

Service-Menü

Hauptmenü




Problematische Lebenssituationen und Symptome der psychosozialen Belastung bei polnischen und deutschen Jugendlichen. Primärdaten einer kulturvergleichenden jugendsoziologischen Analyse.

Daten bestellen

Druckansicht des Datensatzes

Forschende

Name
Mansel, Jürgen

Top

Informationen zum Datensatz

Titel Problematische Lebenssituationen und Symptome der psychosozialen Belastung bei polnischen und deutschen Jugendlichen. Primärdaten einer kulturvergleichenden jugendsoziologischen Analyse.
Titel, englisch Problematic life situations and symptoms of psychosocial stress in Polish and German adolescents. Primary data of a cross-cultural youth sociological analysis.
Zitation Mansel, J. (2005). Problematische Lebenssituationen und Symptome der psychosozialen Belastung bei polnischen und deutschen Jugendlichen. Primärdaten einer kulturvergleichenden jugendsoziologischen Analyse. (Version 1) [Files auf CD-ROM]. Trier: Psychologisches Datenarchiv PsychData des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation ZPID. https://doi.org/10.5160/psychdata.mljn89le12
Sprache der Variablendokumentation Deutsch
Verantwortlichkeit für die Datenerhebung Mansel, Jürgen
Ende der Erhebung 1989
Veröffentlichung des Datensatzes 2005
Datensatz ID mljn89le12
Studienbeschreibung Die Lebensphase Jugend befindet sich in allen Industrieländern in schnellem Umbruch. Durch ökonomische, soziale und kulturelle Wandlungsprozesse haben sich die Ausgangsbedingungen für den Übergang vom sozialen Status "Kind" in den sozialen Status "Erwachsener" innerhalb eines Jahrhunderts grundlegend verändert. In der Studie wird der Frage nachgegangen, welche subjektiven Beanspruchungen und Belastungen aus der Lebenssituation in Familie, Schule und Freizeitbereich für Jugendliche resultieren. Dabei wurden die psychosozialen Auswirkungen und Folgen der sozialen Ablösungsprozesse Jugendlicher von den Eltern, der leistungsmäßigen Profilierungsprozesse im allgemeinbildenden Schulbereich und der vielfältigen sozialen Integrationsprobleme im Freizeitbereich (vor allem vermittelt über die Gleichaltrigengruppe) bei 1143 deutschen und 957 polnischen Jugendliche untersucht.
Im Rahmen der durchgeführten repräsentativen Jugendsurveys mit standardisierten, in deutscher bzw. polnischer Sprache vorgegebenen Fragebogen ließ sich beobachten, dass die psychosozialen Belastungen, die in Deutschland und Polen strukturell mit dem Durchleben der Entwicklungsphase "Jugendalter" verbunden sind, ähnlichen sozialen Gesetzmäßigkeiten folgen und in ihren Gesamteffekten weitgehend vergleichbar sind (vgl. Mansel, Hurrelmann & Wlodarek, 1991).
Bereitgestellt werden die Primärdaten der Studie inklusive dem dazugehörigen Kodebuch.
Studienbeschreibung, englisch In all industrialized countries the youth phase of life is in rapid transition. Due to economic, social, and cultural changes, the conditions under which the transition from the social status of "child" to the social status of "adult" is accomplished have been radically altered within the past century. This study examines the question of what subjective stresses and strains youths experience are the result of a youth's family life, school life, and leisure activities. Here, the psychosocial effects and consequences of the social detachment process of young people from their parents, the academic performance-based profiling processes in general education, and the diverse social integration problems in regards to free time (mainly mediated via the peer group) was studied in 1,143 German and 957 Polish youths.
Results of the youth surveys (in German and Polish) showed that psychosocial pressures, which are, in both countries, structurally related to the developmental phase of adolescence, follow similar social laws and have largely comparable total effects (see Mansel, Hurrelmann, & Wlodarek, 1991).
Primary data of the study, including the associated codebook, are provided.
Hypothesen Trotz der aktuellen ökonomischen, sozialen und kulturellen Unterschiede der Lebensbedingungen deutscher und polnischer Jugendlicher unterscheiden sich die sozialen Tiefenstrukturen der Gestalt der Lebensphase in beiden Ländern nicht gravierend voneinander.
Keyphrase psychosocial strain among adolescents in Germany vs Poland, family & school & leisure time & academic failure & health & psychosomatic complaints, cross-cultural differences, survey data, 1143 German & 957 Polish students aged 11-19 years, primary data
Förderung Deutsche Forschungsgemeinschaft
Güte -

Top

PSYNDEX Klassifikation & Schlagwörter

Klassifikation, deutsch Psychosoziale Entwicklung und Persönlichkeitsentwicklung
Gesellschaftliche Fragen
Soziale Strukturen
Kultur und Ethnologie
Klassifikation, englisch Psychosocial & Personality Development
Social Processes & Social Issues
Social Structure & Organization
Culture & Ethnology
Schlagwörter, deutsch Entwicklung im Jugendalter
Jugendlicheneinstellungen
Lebensqualität
Sozialer Stress
Familienbeziehungen
Schulumwelt
Erholung (Freizeit)
Interkulturelle Unterschiede
Leistung (Schule und Hochschule)
Peer-Beziehungen
Soziale Vorgänge
Datensammlung
Schlagwörter, englisch Adolescent Development
Adolescent Attitudes
Quality of Life
Social Stress
Family Relations
School Environment
Recreation
Cross Cultural Differences
Academic Achievement
Peer Relations
Social Processes
Data Collection

Top

Beschreibung der Methode

Forschungsform Befragungsdaten
Klassifikation der Erhebung Vollstandardisiertes Erhebungsinstrument (Fragenbereiche und Antwortalternativen vorgegeben)
Erhebungsinstrument Die relevanten Aspekte der Lebensbedingungen und der psychosozialen Befindlichkeit von Jugendlichen wurden mit Hilfe eines standardisieren Erhebungsinstrumentes erfasst. Die Items waren in der Regel mit mehrstufigen Antwortskalen versehen (zur näheren Information vgl. Mansel, Hurrelmann & Wlodarek, 1991).
Die polnische Fassung wurde als vollständiges Pendant zur deutschen Fassung erarbeitet, indem zunächst eine genaue Übersetzung, dann eine sorgfältige Sprachkontrolle durch kundige Sprecher beider Sprachen und schließlich eine Probeerhebung bei 20 polnischen Jugendlichen erfolgte.
Datenerhebungsmethode Erhebung in Anwesenheit eines Versuchsleiters
- Gruppenvorgabe
- Papier und Bleistift

Zeitdimension einmalige Erhebung
Erhebungszeitraum in BRD erste Welle einen vierjährigen Längsschnitts, in Polen 1. Erhebung mehrerer Querschnittbefragungen, hier aber jeweils nur die erste Welle.
Erhebungszeitraum Deutschland: 1986; zwei Monate nach den Sommerferien
Erhebungszeitraum Polen: 1989; zwei Monate nach den Sommerferien
Besonderheiten -
Population Deutsche Jugendliche der Klassenstufen 7 und 9 und polnische Jugendliche der Klassenstufen 6 und 8
Untersuchungseinheit Individuen
Stichprobe Stratifizierte, systematische Stichprobe
Probandenrekrutierung Probanden wurden im Klassenverband befragt
Stichprobengröße 2100
Rücklauf/ Ausfall -
Geschlechtsverteilung 46,3% weibliche Probanden (n=973)
53,7% männliche Probanden (n=1126)
Altersverteilung 11 bis 19 Jahre
Sondergruppen Deutsche versus polnische Jugendliche
Land Deutschland; Polen
Region Nordrhein-Westfalen; Poznan
Stadt Lippe, Essen; -
Variablen Formale und soziodemographische Variablen
Schulleistungen
Beurteilung der eigenen Schule
Wichtigkeit von Schule
Belastung durch Schule
Verhältnis zu Schülern und Lehrern
Anstoß für gemeinsame Aktionen im Kreise der Schüler
Schulische und berufliche Zukunft
Berufliche Wertorientierung
Erwartungen der Eltern hinsichtlich der schulischen und beruflichen Zukunft
Vorstellungen über zukünftige Lebensgestaltung
Kritische Lebensereignisse
Selbstakzeptanz vs. Ablehnung
Zufriedenheit mit eigenem Aussehen
Aktuelle Gefühlslage
Ansprechpartner bei Problembewältigung
Probleme
Nutzung professioneller Hilfsangebote bei Problemen
Finanzielle Ressourcen
Vereinszugehörigkeit
Freundschaften und Freizeitgestaltung
Persönlicher Besitz
Nutzung von Fernseher, Videogerät, Computer
Parteipräferenz
Staatsangehörigkeit
Religion und Kirche
Umzug
Schulschwierigkeiten
Eltern und Geschwister
Wohnsituation
Verhältnis zu den Eltern
Meinungsverschiedenheiten in der Familie
Emotionale Bewertung des familiären Umfelds
In der Familie verbrachte Zeit
Familienklima
Ausbildungsstand und Berufstätigkeit der Eltern
Problembewältigungskompetenz
Körperliche Beschwerden
Einnahme von Medikamenten, Rauschmitteln
Regelwidriges Verhalten
Opfererfahrungen
Zugänglichkeit von Rauschmitteln
Politische Interessen

Top

Datenstatus

Datenstatus Auszug aus Datensatz
Ursprungsaufzeichnungen Von Vp oder VL ausgefüllte Fragebogen mit geschlossenen und/oder offenen Antworten
Verarbeitung Datenmatrix enthält unmittelbare, rohe Übertragung der Ursprungsaufzeichnungen in eine maschinenlesbare Form nach einfachen Kodiervorschriften

Top

Beschreibung der bereitgestellten Daten

Beschreibung Primärdaten zur Studie
Dateiname mljn89le12_pd.txt
Inhalt 2100 Probanden, 430 Variablen
Datenpunkte 2100*430=903000 Datenpunkte
Variablen Formale und soziodemographische Variablen (17), Schulleistungen (13), Beurteilung der eigenen Schule (7), Wichtigkeit von Schule (4), Belastung durch Schule (1), Verhältnis zu Schülern und Lehrern (6), Anstoß für gemeinsame Aktionen im Kreise der Schüler (2), Schulische und berufliche Zukunft (14), Berufliche Wertorientierung (1), Erwartungen der Eltern hinsichtlich der schulischen und beruflichen Zukunft (2), Vorstellungen über zukünftige Lebensgestaltung (4), Kritische Lebensereignisse (4) Selbstakzeptanz vs. Ablehnung (8), Zufriedenheit mit eigenem Aussehen (1), Aktuelle Gefühlslage (27), Ansprechpartner bei Problembewältigung (69), Probleme (9), Nutzung professioneller Hilfsangebote bei Problemen (12), Finanzielle Ressourcen (5), Vereinszugehörigkeit (8), Freundschaften und Freizeitgestaltung (38), Persönlicher Besitz (11), Nutzung von Fernseher, Videogerät, Computer (4), Parteipräferenz (1), Staatsangehörigkeit (1), Religion und Kirche (5), Umzug (3), Schulschwierigkeiten (5) Eltern und Geschwister (7), Wohnsituation (19), Verhältnis zu den Eltern (2), Meinungsverschiedenheiten in der Familie (6), Emotionale Bewertung des familiären Umfelds (6), In der Familie verbrachte Zeit (1), Familienklima (7), Ausbildungsstand und Berufstätigkeit der Eltern (8), Problembewältigungskompetenz (11), Körperliche Beschwerden (39), Einnahme von Medikamenten, Rauschmitteln (18), Regelwidriges Verhalten (12), Opfererfahrungen (1), Zugänglichkeit von Rauschmitteln (5), Politische Interessen (6)
MD5 Hash ebc8a9f5b8654c77748af61fdbf76717
  

Top

Beschreibung der sonstigen Materialien

Beschreibung Dateiname
Deutsches Kodebuch zum Primärdatensatz mljn89le12_pd.txt mljn89le12_kb.txt

Top

Unmittelbar auf den Datensatz bezogene Veröffentlichungen

Unmittelbar auf den Datensatz bezogene Veröffentlichungen
Mansel, J., Hurrelmann, K. & Wlodarek, J. (1991). Problematische Lebenssituationen und Symptome der psychosozialen Belastung bei polnischen und deutschen Jugendlichen. Eine kulturvergleichende jugendsoziologische Analyse. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 43, 44-69.Datensatz 0055541
Mansel, J., Wlodarek, J., Hurrelmann, K. (1991). Bildungsaspiration und Zukunftserwartungen von deutschen und polnischen Jugendlichen im Vergleich. In W. Melzer, W. Heitmeyer, L. Liegle & J. Zinnecker (Hrsg.), Osteuropäische Jugend im Wandel (S. 72-85). Weinheim: Juventa.Datensatz 0061848

Top

Weiterführende Literatur

Weiterführende Literatur
Melzer, W., Heitmeyer, W., Liegle, L. & Zinnecker, J. (Hrsg.) (1991). Osteuropäische Jugend im Wandel. Weinheim: Juventa.Datensatz 0061848

Top

Daten bestellen



Weitere Informationen

Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Forschungsdatenzentrum für die Psychologie
Universitätsring 15
54296 Trier
Telefon: +49 (0)651 201-2062
Fax: +49 (0)651 201-2071



http://www.zpid.de

Anfahrtspläne


Kontakt und Funktionen