Navigation

Service-Menü

Hauptmenü




Trierer Persönlichkeitsfragebogen (TPF). Primärdaten der Eichstichprobe.

Daten bestellen

Druckansicht des Datensatzes

Forschende

Name
Becker, Peter

Top

Informationen zum Datensatz

Titel Trierer Persönlichkeitsfragebogen (TPF). Primärdaten der Eichstichprobe.
Titel, englisch Trierer Personality Inventory. Primary data from the standardization sample.
Zitation Becker, P. (2004). Trierer Persönlichkeitsfragebogen (TPF). Primärdaten der Eichstichprobe. (Version 1) [Files auf CD-ROM]. Trier: Psychologisches Datenarchiv PsychData des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation ZPID. https://doi.org/10.5160/psychdata.brpr88pe99
Sprache der Variablendokumentation Deutsch
Verantwortlichkeit für die Datenerhebung Becker, Peter
Ende der Erhebung 1988
Veröffentlichung des Datensatzes 2004
Datensatz ID brpr88pe99
Studienbeschreibung Der Trierer Persönlichkeitsfragebogen (TPF) basiert auf einer systematischen Aufarbeitung und Weiterentwicklung von Theorien und diagnostischen Instrumenten zur seelischen Gesundheit (Becker, 1997a; Becker & Minsel, 1986) sowie auf faktorenanalytischen Studien zu den varianzstärksten und unabhängigen Faktoren der Persönlichkeit (Becker, 1988, 1995, 1998, 2000). Der TPF ist in einer (System-) Theorie und einem Circumplexmodell der Persönlichkeit mit den beiden Hauptkonstrukten seelische Gesundheit und Verhaltenskontrolle verankert. Die Theorie wurde von Becker (1995, 1996, 1999a) ausgearbeitet und auf klinische Fragestellungen angewandt. Seelische Gesundheit wird von Becker als "Fähigkeit zur Bewältigung externer und interner psychischer Anforderungen" konzipiert.
Der TPF wurde einer nach Zufall ausgelesenen Personenstichprobe von 961 Erwachsenen vorgelegt. Die Daten wurden zur Normierung des Verfahrens verwendet. Normtabellen liegen getrennt für beide Geschlechter für die Altersstufen 18-40 Jahre und 41-80 Jahre vor.
Die Daten der Eichstichprobe werden in das Psychologische Datenarchiv PsychData eingestellt.
Studienbeschreibung, englisch The Trier Personality Questionnaire (TPF) is based on a systematic review and further development of theories and diagnostic tools for mental health (Becker, 1997a, Becker & Minsel, 1986), as well as factor-analytical studies concerning the strongest variables and independent factors of personality (Becker, 1988, 1995, 1998, 2000). The TPF is anchored in a (system-) theory and a circumplex model of personality which consists of the two main constructs of mental health and behavioral control. The theory was developed by Becker (1995, 1996, 1999a) and applied in clinical contexts. Mental health is conceived by Becker as "the capacity to manage external and internal psychological demands."
The TPF was administered to a random sample of 961 adults thus generating norm data. Norm tables are available for both sexes separately in the age ranges 18-40 years and 41-80 years.
The data from the norm sample are stored in the PsychData psychological data archive.
Hypothesen -
Keyphrase P. Becker's theory of mental health, test construction & test standardization, 120-item questionnaire named "Trierer Persönlichkeitsfragebogen" (Trier Personality Inventory) & sociodemographic variables, 961 adults aged 18-80 years, primary data
Förderung Deutsche Forschungsgemeinschaft
Güte Das Testmanual stellt umfangreiche Überprüfungen der Gütekriterien anhand der vorliegenden und einiger anderer Stichproben zusammen.
Für die vorliegende Stichprobe ließen sich interne Konsistenzen (Cronbachs Alpha) der neun Skalen zwischen .77 und .91 (durchschnittlich .80) ermitteln. Darüber hinaus belegen an dieser Stichprobe ermittelte faktorenanalytische Ergebnisse die Validität des Verfahrens.

Top

PSYNDEX Klassifikation & Schlagwörter

Klassifikation, deutsch Tests und Testen
Persönlichkeitstests
Gesundheitspsychologische Tests
Persönlichkeitspsychologie
Klassifikation, englisch Tests & Testing
Personality Scales & Inventories
Health Psychology Testing
Personality Psychology
Schlagwörter, deutsch Persönlichkeitstests
Psychische Gesundheit
Datensammlung
Schlagwörter, englisch Personality Measures
Mental Health
Data Collection

Top

Beschreibung der Methode

Forschungsform Testdaten
Klassifikation der Erhebung Normiertes Testverfahren
Erhebungsinstrument Der Trierer Persönlichkeitsfragebogen (TPF) wurde theoriegeleitet entwickelt. Ausgehend von Annahmen über den Kern und sieben Indikatorenbereiche der seelischen Gesundheit sowie über den "Superfaktor" Verhaltenskontrolle wurden mehr als 300 Items generiert. Daraus wurde in mehreren Schritten unter Verwendung der Faktorenanalyse sowie von Methoden der klassischen Testtheorie (Trennschärfenanalysen, Prüfung der internen Konsistenzen und der Verteilungskennwerte usw.) die 120 Items umfassende Endversion des TPF erstellt.

Der TPF umfasst insgesamt neun Skalen zu folgenden Konstrukten:
Superfaktoren: (1) Verhaltenskontrolle, (2) Seelische Gesundheit.
Seelisch-körperliches Wohlbefinden: (3) Sinnerfülltheit vs. Depressivität, (4) Selbstvergessenheit vs. Selbstzentrierung, (5) Beschwerdefreiheit vs. Nervosität.
Selbstaktualisierung: (6) Expansivität, (7) Autonomie.
Selbst- und fremdbezogene Wertschätzung: (8) Selbstwertgefühl, (9) Liebesfähigkeit.

Ein Beispielitem lautet: "Ich blicke ... voller Zuversicht in die Zukunft". Die Versuchsperson kann zwischen den Antwortkategorien "immer", "oft", "manchmal" und "nie" wählen.

Über Einzelheiten informiert das Testmanual. Der TPF wurde in andere Sprachen übersetzt (u.a. englische, französische, hebräische, spanische, griechische und chinesische Versionen). Es existiert eine computergestützte Version (Hogrefe Test System).
Datenerhebungsmethode Erhebung in Anwesenheit eines Versuchsleiters
- Einzelvorgabe
- Papier und Bleistift
Erhebung in Abwesenheit eines Versuchsleiters
- Postalische Erhebung
Zeitdimension einmalige Erhebung
Erhebungszeitraum 1988
Besonderheiten -
Population Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit aus dem Altersbereich 18 bis 80 Jahre
Untersuchungseinheit Individuen
Stichprobe Stratifizierte, systematische Stichprobe
Probandenrekrutierung Die ausgewählten Personen (mit Ausnahme einer Teilstichprobe von 80 Versuchsteilnehmern, die in ihren Wohnungen aufgesucht wurden) wurden angeschrieben und um freiwillige Mitarbeit (Beantwortung des TPF) gebeten, wobei auf Wunsch ein Honorar von DM 5.- in Aussicht gestellt wurde. Allen Anschreiben war eine gebührenfreie Postkarte zur Mitteilung der Teilnahmebereitschaft beigefügt. Die kooperationsbereiten Personen erhielten den TPF, einen frankierten Rückumschlag sowie eine weitere Postkarte, auf der sie den Versuchleiter davon in Kenntnis setzen sollten, daß sie den TPF mit getrennter Post ausgefüllt zurückgeschickt hatten. Durch dieses aufwendige Verfahren konnte die vollständige Anonymität der Teilnahmer gewahrt werden.
Stichprobengröße 961 Individuen
Rücklauf/ Ausfall Die Rücklaufquote der gesamten postalischen Datenerhebung liegt bei 18%. Bei den 80 nach Zufall ausgewählten und in ihren Wohnungen aufgesuchten Personen ergab sich eine wesentlich höhere Teilnehmerquote von 51%. Datensätze mit mehr als 10 fehlenden Werten wurden nicht berücksichtigt.
Geschlechtsverteilung 58,1% weibliche Probanden (n=525)
41,9% männliche Probanden (n=436)
Altersverteilung 18 bis 80 Jahre
Sondergruppen -
Land Deutschland
Region alte Bundesländer
Stadt -
Variablen Versuchspersonennummer
Demographische Variablen (Geschlecht, Alter, Schulabschluß, Familienstand, Haushalt, Berufsgruppe)
Trierer Persönlichkeitsfragebogen (mit den Skalen Verhaltenskontrolle, Seelische Gesundheit, Sinnerfülltheit vs. Depressivität, Selbstvergessenheit vs. Selbstzentrierung, Beschwerdefreiheit vs. Nervosität, Expansivität, Autonomie, Selbstwertgefühl, Liebesfähigkeit)

Top

Datenstatus

Datenstatus Vollständiger Datensatz
Ursprungsaufzeichnungen Von Vp oder VL ausgefüllte Fragebogen mit geschlossenen und/oder offenen Antworten
Verarbeitung Erstellung einer Datenmatrix durch Übertragen der Angaben des Fragebogens in Zahlwerte nach einfachen Kodierungsvorschriften. Die Daten wurden einer Konsistenzprüfung unterzogen. Fehlende Werte wurden durch gerundete, geschlechtsspezifische Mittelwerte ersetzt. Diese Datenmatrix (brpr88pe99_pd.txt) wird incl. dem zugehörigen Kodebuch (brpr88pe99_kb.txt) bereitgestellt.

Auf die Datenmatrix wurden weiterreichende Aggregierungen bezogen: 63 Items des TPF wurden umgepolt; die Items zu den neun Skalen des TPF zusammengezogen; die Versuchsteilnehmer wurden auf Basis der erfolgten Altersangaben acht Altersgruppen zugewiesen. Die Transformationsanweisungen (brpr88pe99_aa.txt) werden ebenso wie die Matrix abgeleiteter Daten (brpr88pe99_ad.txt) bereitgestellt.

Top

Beschreibung der bereitgestellten Daten

Beschreibung Primärdaten zur Studie
Dateiname brpr88pe99_pd.txt
Inhalt 961 Probanden, 128 Variablen
Datenpunkte 961*128=123008 Datenpunkte
Variablen Versuchspersonennummer (1), Items des TPF (120), Demographische Variablen (7)
MD5 Hash 054ca6702007be958cd6abcfb9c8f48a
  
Beschreibung Primärdaten und Aggregatdaten zur Studie
Dateiname brpr88pe99_ad.txt
Inhalt 961 Probanden, 201 Variablen
Datenpunkte 961*201=193161 Datenpunkte
Variablen Versuchspersonennummer (1) Items des TPF (120) Demographische Variablen (8) umgepolte TPF-Items (63) Skalen des TPF (9)
MD5 Hash 878591ea922d89e10baf44bf9af5b755
  

Top

Beschreibung der sonstigen Materialien

Beschreibung Dateiname
Deutsches Kodebuch zum Primärdatensatz brpr88pe99_pd.txt brpr88pe99_kb.txt
Transformationsanweisungen zum Primärdatensatz brpr88pe99_pd.txt brpr88pe99_aa.txt

Top

Unmittelbar auf den Datensatz bezogene Veröffentlichungen

Unmittelbar auf den Datensatz bezogene Veröffentlichungen
Becker, P. (1989). Der Trierer Persönlichkeitsfragebogen TPF. Handanweisung. Göttingen: Hogrefe.Datensatz 9001475

Top

Eingesetzte Testverfahren

Eingesetzte Testverfahren
Becker, P. (1989). Der Trierer Persönlichkeitsfragebogen TPF. Handanweisung. Göttingen: Hogrefe.Datensatz 9001475

Top

Weiterführende Literatur

Weiterführende Literatur
Becker, P. & Minsel, B. (1986). Psychologie der seelischen Gesundheit. Bd. 2 Persönlichkeitspsychologische Grundlagen, Bedingungsanalysen und Förderungsmöglichkeiten. Göttingen: Hogrefe.Datensatz 0017281
Becker, P. (1988). Seelische Gesundheit und Verhaltenskontrolle: Zwei replizierbare, varianzstarke Persönlichkeitsfaktoren. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 9, 13-38.Datensatz 0030520
Becker, P. (1995). Seelische Gesundheit und Verhaltenskontrolle. Eine integrative Persönlichkeitstheorie und ihre klinische Anwendung. Göttingen: Hogrefe.Datensatz 0092935
Becker, P. (1996). Persönlichkeit. In A. Ehlers & K. Hahlweg (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie: Themenbereich D Praxisgebiete, Serie II Klinische Psychologie, Bd. 1 Grundlagen der Klinischen Psychologie (S. 465-534). Göttingen: Hogrefe.Datensatz 0108030
Becker, P. (1997a). Psychologie der seelischen Gesundheit. Bd. 1 Theorien, Modelle, Diagnostik (2. Aufl.). Göttingen: Hogrefe.
Becker, P. (1998). A multifacet circumplex model of personality as a basis for the description and therapy of personality disorders. Journal of Personality Disorders, 12, 213-225.Datensatz 0124464
Becker, P. (1999a). Allgemeine und differentielle Psychotherapie auf systemischer Grundlage. In R. F. Wagner & P. Becker (Hrsg.), Allgemeine Psychotherapie. Neue Ansätze zu einer Integration psychotherapeutischer Schulen (S. 169-226). Göttingen: Hogrefe.Datensatz 0131296
Becker, P. (1999b). Beyond the Big Five. Personality and Individual Differences, 26, 511-530.Datensatz 0127372
Becker, P. (2000). Die "Big Two" Seelische Gesundheit und Verhaltenskontrolle: zwei orthogonale Superfaktoren höherer Ordnung? Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 21, 113-124.Datensatz 0138403
Becker, P., (1997b). Trierer Persönlichkeitsfragebogen (TPF). In R. Brickenkamp (Hrsg.), Handbuch psychologischer und pädagogischer Tests (2., vollständig überarbeitete und erweiterte Aufl.) (S. 603-607). Göttingen: Hogrefe.Datensatz 0106228
Borkenau, P. (1992). Der Trierer Persönlichkeitsfragebogen (TPF). Diagnostica, 38, 176-183.
Ellis, B. B., Becker, P. & Kimmel, H. D. (1991). Measurement equivalence of an English translation of the Trierer Persoenlichkeitsfragebogen. In N. Bleichrodt & P. J. D. Drenth (Eds.), Contemporary issues in cross cultural psychology (pp. 391-399). Amsterdam: Swets & Zeitlinger.

Top

Daten bestellen



Weitere Informationen

Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Forschungsdatenzentrum für die Psychologie
Universitätsring 15
54296 Trier
Telefon: +49 (0)651 201-2062
Fax: +49 (0)651 201-2071



http://www.zpid.de

Anfahrtspläne


Kontakt und Funktionen